20 Juni 2012

Schlecker Luxemburg

Das Warten geht weiter

An diesem Mittwochvormittag haben sich die Gewerkschaften OGBL und LCGB in der CLC (Confédération Luxembourgeoise du Commerce) erneut mit der Geschäftsführung von Schlecker Luxemburg getroffen. Im Laufe dieser Sitzung wurde über die rezenten Pressemitteilungen rund um das Fortschreiten des Insolvenzverfahrens von Schlecker diskutiert.

Fakt ist, dass die Verhandlungen für die Übernahme von Schlecker Österreich und der zum Schlecker-Konzern gehöhrenden IhrPlatz-Märkte (490 Märkte) weiterhin laufen. Dies ist umso wichtiger für den Standort Luxemburg, da die hiesigen Schlecker-Märkte bekanntlich zu Schlecker Österreich gehören, während die Warenlieferung über die Logistikstrukturen von IhrPlatz in Deutschland laufen.

Solange die Verhandlungen in Deutschland und Österreich nicht abgeschlossen sind, besteht in den nächsten Wochen auch weiterhin keine Gefahr für die Belieferung in Luxemburg.

Schlecker Luxemburg schreibt auch diesen Monat Juni weiterhin schwarze Zahlen und dies trotz einiger aktueller Engpässe bei der Warenlieferung.

Die Gewerkschaften OGBL und LCGB und die Geschäftsführung von Schlecker Luxemburg haben vereinbart, sich Anfang Juli erneut in der CLC zu treffen, um Bilanz über die Verhandlungen in Deutschland und Österreich zu ziehen.

Mitgeteilt von Schlecker Luxemburg, OGBL und LCGB
am 20. Juni 2012

Die Pressemitteilung druckenRecommend to a friend

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.