26 mai 2022

Kongress der europäischen Transportarbeiterföderation (ETF)

Kein Zurückweichen: Faire Arbeitsbedingungen im Transport sind ein Muss!

ETF

Vertreter des OGBL und der FNCTTFEL-Landesverband nehmen am 6. ordentlichen Kongress der ETF (European Transport Workers‘ Federation), der in Budapest vom 23. bis zum 27. Mai stattfindet, teil. Die Stimme der Arbeiter-Innen des Transportsektors muss gehört und die Rechte der Gewerkschaften müssen überall in Europa gestärkt werden, um die Herausforderungen der Zukunft sozial gerecht zu meistern.

Die COVID-19-Pandemie hat die Welt und insbesondere die Transportarbeiter-Innen erschüttert und sie einer intensiven physischen und psychischen Belastung ausgesetzt, um unseren Kontinent in Bewegung zu halten. Die Klimakrise dauert nicht nur an, sondern verschärft sich trotz aller Rhetorik, die wir seit 2017 gehört haben. Wir haben den anhaltenden Aufstieg des Rechtsextremismus auf unserem Kontinent miterlebt, wobei auch Angriffe auf einige Gewerkschaften abzielten.

Dieser Kongress ist Anlass, Bilanz zu ziehen über die Errungenschaften der europäischen Gewerkschaftsbewegung, welche konsequent das Ziel für einen fair Transport anstrebt und die Interessen der Arbeiter-Innen konsequent verteidigt. Internationale Gewerkschaften sind eine demokratische, integrative und vielfältige Bewegung. Der Kongress wird demnach auch genutzt, um die Einheit und Solidarität der Arbeiterbewegung in ihrer Mission zu demonstrieren, als Reaktion auf die großen globalen Trends und um menschenwürdige Arbeitsbedingungen für Transportarbeiter-Innen zu erreichen. Der OGBL und der Landesverband als aktive Mitglieder der ETF unterstützen die Kampagne der europäischen Gewerkschaftsföderation für ein faires und gerechtes Europa, in dem alle Arbeiter-Innen, Gruppen und Gemeinschaften mit Respekt und Würde behandelt werden.

Mitgeteilt von OGBL und FNCTTFEL-Landesverband
am 26. Mai 2022

Les commentaires sont fermés.