Über das Syndikat

Die Industrie in Luxemburg ist nach wie vor ein wirtschaftlicher Motor und ein wichtiger Beschäftigungszweig der luxemburgischen Wirtschaft. Und dieser Sektor wird auch eine wichtige Rolle für die Zukunft des Landes spielen. Ein wichtiger Indikator sind die zunehmenden Investitionen und der ständige Bedarf von Unternehmen an qualifizierten Mitarbeitern in der Branche.

Der Metallverarbeitungssektor ist ein wichtiger Teil des Industriesektors in Luxemburg. Das Berufssyndikat “Transformation sur Métaux” ist Ansprechpartner für alle Beschäftigten und Auszubildenden in diesem Wirtschaftszweig zu. Die Gewerkschaft ist für alle in der Branche tätigen Unternehmen zuständig.

Die Hauptaufgabe der Gewerkschaft besteht darin, die Interessen ihrer Mitglieder zu verteidigen, insbesondere durch ihre Tarifverträge und durch Stellungnahmen zu allen Themen im Zusammenhang mit der Arbeitswelt. Eine weitere wichtige Aufgabe besteht darin, vor Ort mit Personaldelegationen zusammenzuarbeiten, um die Arbeitsbedingungen und die Vergütung aller Beschäftigten in der Branche zu verbessern.

Gestern wie Heute kämpft die OGBL gegen alle Formen der Diskriminierung. Gemeinsam mit all unseren Behörden und Abteilungen kämpfen wir dafür, dass die Ideale von Freiheit, Solidarität, Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit in der Gesellschaft vorherrschen.

An der Spitze des Syndikats steht die Syndikatsleitung, die alle 5 Jahre gewählt wird.

 

Patrick Freichel, Zentralsekretär

Patrick Freichel, Zentralsekretär

Raymond Kapuscinsky, secrétaire central / Zentralsekretär

Raymond Kapuscinsky, Zentralsekretär

Alain Rolling secrétaire central adjoint / beigeordneter Zentralsekretär

Alain Rolling, beigeordneter Zentralsekretär

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.