La Fédération des Hôpitaux Luxembourgeois et les syndicats OGBL et LCGB signent une nouvelle convention collective de travail FHL

29-07-2022

Après plus de 2 ans de négociations et un accord intermédiaire trouvé en 2021, la Fédération des Hôpitaux Luxembourgeois et les syndicats OGBL et LCGB ont signé une nouvelle convention collective de travail FHL, le 29 juillet 2022. Elle entre en vigueur de façon rétroactive au 1er janvier 2022 et est conclue pour une durée de 3 ans jusqu’au 31 décembre 2024. En ces temps d’insécurité économique et d’inflation record, les parties signataires envoient un signe fort en renforçant entre autres le pouvoir d’achat des salaires les plus bas. (...)

Qualitätsverlust im sozialpädagogischen Bereich durch die Einführung des DAP Erziehung

12-07-2022

Seit Jahren fordert das OGBL-Syndikat Gesundheit und Sozialwesen, das DAP „Auxiliaire de vie“ zu reformieren, und den Betroffenen dadurch die notwendige Anerkennung zu geben, die sie verdienen. Es handelt sich schließlich um einen Beruf, der sehr vielseitig einsetzbar ist, und das in sämtlichen Bereichen der sozio-erzieherischen und pflegerischen Arbeit, sei es mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, älteren Menschen oder Menschen mit Behinderung. (...)

Syndikat Gesundheit und Sozialwesen

Das Syndikat Gesundheit und Sozialwesen des OGBL ist auf nationaler Ebene die wichtigste Arbeitnehmervertretung im Gesundheits-, Pflege- und Sozialsektor.

Der OGBL ist die federführende Gewerkschaft bei allen Kollektivvertragsverhandlungen des bezüglichen Sektors:

  1. Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer des luxemburgischen Krankenhauswesens (FHL)
  2. Kollektivvertrag der Arbeitnehmer des Pflege- und Sozialsektors (SAS)
  3. Kollektivvertrag der Arbeitnehmer des Thermalbads Mondorf
  4. Kollektivvertag für die Arbeitnehmer der Apotheken

Für wen zuständig?

Wir vertreten alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im Gesundheits-, Sozial- und Erziehungswesen beschäftigt sind: Gesundheits-, Sozial- und Erziehungsberufe, administratives, logistisches und technisches Personal, mit manueller Arbeit betrautes Personal, Handwerker usw.

Wie funktioniert das Syndikat Gesundheit und Sozialwesen?

Das Syndikat Gesundheit und Sozialwesen ist bestrebt die Interessen der Beschäftigten seines Aktivitätsfeldes zu vertreten, regelmäßig substanzielle Verbesserungen der Arbeits- und Entlohnungsbedingungen im Rahmen der Kollektivverträge und die Verbesserung der beruflichen Bildung und Weiterbildung in diesen Sektoren zu erreichen.

Außerdem setzt sich das Syndikat für eine hohe Qualität der Arbeit im weitesten Sinne und insbesondere eine hohe Qualität der Leistungen im Gesundheits- und Pflegesektor und im Sozialsektor ein indem es sich mit gesamtpolitischen Fragen im Sektor befasst.

Die Syndikatsleitung wird alle 5 Jahre von den OGBL-Delegierten des Gesundheits-, Sozial- und Erziehungssektors anlässlich des Syndikatstags gewählt.

Pitt Bach, Zentralsekretär

Pitt Bach, Zentralsekretär

Irene Schortgen, beigeordnete Zentralsekretärin

Irene Schortgen, beigeordnete Zentralsekretärin