19 April 2018

Eine gemeinsame Gewerkschaftsoffensive

finances1Die Arbeitswelt verändert sich. Doch das Bedürfnis nach und die Wichtigkeit einer starken, zuverlässigen und effizienten Gewerkschaftsvertretung bleibt identisch. Deshalb haben das Syndikat Dienstleistungen und Energie und das Syndikat Banken und Versicherungen (SBA) beschlossen, eine gemeinsame Gewerkschaftsoffensive zu starten.

Wenn Luxemburg in den vergangenen Jahrzehnten eine weitgreifende Entwicklung im Dienstleistungssektor durchgemacht hat, so sind es vorwiegend der Finanzsektor und die Dienstleistungen die sich in den vergangenen Jahren weiterentwickelt haben, und die tiefgreifende Änderungen durchmachen, die sich noch mit der digitalen Veränderung verstärken werden. Um sich diesen neuen Tatsachen zu stellen, und um eine qualitativ hohe gewerkschaftliche Vertretung zu gewährleisten, setzt der OGBL auf eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Syndikat Banken und Versicherungen (SBA) und dem Syndikat Dienstleistungen und Energie.

Die Grenzen zwischen diesen beiden Syndikaten sind oft durchlässig. Doch die Firmen, die sich im Grenzbereich der beiden Strukturen befinden, dürfen sich nicht in einem gewerkschaftlichen „Niemandsland“ befinden. Ganz im Gegenteil, die Schaffung neuer Synergien wird eine Zusammenarbeit ermöglichen und unseren Mitgliedern und allen betroffenen Arbeitnehmern, eine noch stärkere gewerkschaftliche Unterstützung gewährleisten.

Zwei Strukturen,
ein gemeinsames Interesse!

Tatsächlich erleben die Menschen, die im weitesten Sinne des Wortes im Finanzsektor arbeiten, eine ähnliche Realität in der Arbeitswelt. Sei es in den Investmentunternehmen, die Arbeitnehmer im Finanzsektor, in der Fondsindustrie, in den Treuhandgesellschaften, in den Consulting-, den Buchhaltungs- oder Wirtschaftsprüfungsaktivitäten, worunter insbesondere die „Big 4“, in Anwaltskanzleien, in Verwaltungsfirmen oder auch noch in den neuen Aktivitäten ICT (Information and Communication Technologies), diese Arbeitnehmer sind mit der gleichen Art von Problemen konfrontiert. Neben den Lohnfragen, die immer entscheidend sind, sind es vorwiegend die Themen im Zusammenhang mit der Arbeitsqualität auf die ganz besonders geachtet werden muss.

Die Auswirkungen der Digitalisierung auf Arbeit und Beschäftigung, auf Arbeitszeitorganisation, auf Vereinbarkeit zwischen Privat- und Berufsleben, auf Stress und Arbeitsintensität, aber auch auf den Verbleib in der Arbeitswelt, auf die Wichtigkeit der Weiterbildung, den Schutz der Arbeitnehmer vor sogenannten wirtschaftlich bedingten Entlassungen, den Schutz der Arbeitnehmer bei Unternehmensübertragungen, Fusionen, Aufkauf oder Trennung, sowie vor neuen Arbeitsformen, die Digitalisierung der Unternehmen und sämtliche anderen Aspekte der Arbeit 4.0 (open space, paperless, Telearbeit, Plattformen…): soweit die Themen von denen täglich tausende Arbeitnehmer betroffen sind.

Als erste Gewerkschaft des Landes, die in sämtlichen Sektoren der luxemburgischen Wirtschaft vertreten ist, besitzt der OGBL die notwendige Erfahrung und Kenntnis, um diese Herausforderungen aufzunehmen, und um an der Gestaltung der digitalen Zukunft der Arbeitswelt mitzuarbeiten, indem sie die Interessen der Arbeitnehmer in den Vordergrund stellt.

Das erklärte Ziel ist es, die kommenden Sozialwahlen im Finanzsektor und in den Dienstleistungsbetrieben zu gewinnen, doch geht es auch darum, die Herausforderung einer mittel- und langfristigen gewerkschaftlichen Präsenz aufzunehmen, in Sektoren, deren Aktivität sich in vollem Umbruch befindet. Zu diesem Zweck wurden zwei wichtige Entscheidungen getroffen:

  1. Das Syndikat Banken und Versicherungen benennt sich um in Syndikat „Finanzsektor“, um laut und stark zu verkünden, dass es sämtliche Arbeitnehmer des Finanzsektors vertritt. Dieser Namenswechsel vollzieht sich mit dem einzigen Ziel, Klarheit zu schaffen. Die aktuelle Abgrenzung der Syndikate ist dadurch keineswegs betroffen.
  2. Eine neue Kampagne der Zusammenarbeit zwischen dem neuen Syndikat Finanzsektor und dem Syndikat Dienstleistungen und Energie wird unter dem Leitspruch „Finance and Services“ gestartet. Gemeinsame Sensibilisierungsaktionen und eine Reihe von thematischen Veröffentlichungen sind geplant.

Dank dieser Zusammenarbeit wollen wir sämtliche Möglichkeiten ergreifen, um die Präsenz des OGBL zu verstärken, entsprechend unserer Devise: „Zusammen stark für unsere Zukunft“.

finances2

Mitgeteilt vom OGBL-Syndikat Finance Sector und vom OGBL-Syndikat Dienstleistungen und Energie
am 19. April 2018

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.