14 Oktober 2013

Jugendliche brauchen Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt!

Flyer_Jeunes_DEGegen die Prekarität der Jugendbeschäftigung kämpfen heißt sich für bessere Arbeitsplätze für alle einsetzen, heute und morgen. Die Jugend von heute ist die Zukunft unserer Gesellschaft. Sie außen vor zu lassen käme einer regelrechten sozialen und wirtschaftlichen Verschwendung gleich. Gerade Jugendliche brauchen eine Arbeit, die Planbarkeit gewährleistet, die ein Einkommen bietet, das ihnen ermöglicht eine eigene Existenz aufzubauen.

Der OGBL fordert

  • die Schaffung neuer hochwertiger Arbeitsplätze;
  • einen Beschäftigungsplan, der aufzeigt in welchen Bereichen in Zukunft neue Posten erstellt und Ausbildungsplätze angeboten werden sollen;
  • eine verbesserte Beratung und Berufsorientierung;
  • die Mängel in der Berufsausbildung zu beheben;
  • greifende Maßnahmen gegen Schulabbrüche;
  • die Einführung eines Modells „Lehrlingsabgabe“ für Unternehmen zur Finanzierung der Ausbildungsvergütung und des Ausbaus der Berufsausbildung;
  • die, im Rahmen einer Jugendbeschäftigungsmaßnahme, erworbene Berufserfahrung anzuerkennen und zu beurkunden;
  • Pratika und Ausbildungsplätze, die den Jugendlichen ein angemessenes Einkommen sowie eine Sozialversicherung garantieren;
  • dass unbefristete Anstellung die Regel sein muss, Befristung dagegen die Ausnahme;
  • in allen Bereichen Tarifverträge einzuführen, um u.a. Arbeitszeit, Gesundheitsförderung und Weiterbildung zu regeln.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.