Der OGBL verteidigt die Interessen aller Arbeitnehmer

Der OGBL verteidigt die Interessen der Arbeitnehmer auf nationaler und auf Unternehmensebene. Mit seinen 15 Branchengewerkschaften, auch „Berufssyndikate“ genannt und seinen ca. 2.200 Personalvertretern ist der OGBL in allen Sektoren der luxemburgischen Wirtschaft präsent.

Mittels seiner Berufssyndikate verhandelt er an die 200 Kollektivverträge (Tarifverträge), die zum einen die Errungenschaften der Arbeitnehmer sicherstellen, zum anderen aber auch gute Arbeits- und Entlohnungsbedingungen garantieren.

Dank seiner Repräsentativität auf nationaler Ebene ist der OGBL zu einem der wichtigsten Akteure des sozialen Dialogs zwischen dem Staat, den Arbeitgebern und Arbeitnehmern in Luxemburg geworden und stellt somit ein bedeutendes Gegengewicht zu den Entscheidungen der Arbeitgeberschaft und des Staates dar.

Als 1. Gewerkschaft Luxemburgs, ist der OGBL im Interesse der Arbeitnehmer aktiv an der Führung der nationalen Gesundheitskasse (CNS), der nationalen Pensionskasse (CNAP) und anderen Institutionen der Sozialversicherungen beteiligt.

Der OGBL hat den Vorsitz der Arbeitnehmerkammer (Chambre des salariés – CSL).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.