Kalender

Agenda 2019 - 27 - September

Titel: Konferenz: „Das Handicap der Nicht-Autisten, die Bedeutung der menschlichen Vielfalt in unserer Gesellschaft“ - Begegnung mit Josef Schovanec
Anfangsdatum: 27-09-2019
Enddatum: 27-09-2019
Typ: Veranstaltungen
Beschreibung:
Josef_SchovanecJosef Schovanec ist ein französischer Philosoph und Schriftsteller mit Autismus, der sich für die Würde von autistischen Menschen einsetzt.
Für Josef Schovanec ist Autismus „eine andere Art des Seins“ und nicht „eine Krankheit, die sich mit Pillen heilen lässt“.
Er wünscht sich, dass „Personen mit Autismus“, wie er sich ausdrückt, wirklich „als Personen“ und nicht als Kranke, Behinderte oder Menschen mit Psychose wahrgenommen werden. Der Autor stellt sich Fragen zur Exklusion von Menschen, die nicht den gesellschaftlichen Normen entsprechen.
In seinem Buch „Je suis à l’Est !“ prangert er „unangemessene psychanalytische Techniken“ an, bedauert jedoch auch den „Kleinkrieg“ zwischen
Psychoanalytikern und ihren Gegnern, von dem er glaubt, dass er Personen mit Autismus nur schadet.
Außerdem berichtet er kritisch über die Zeit, während der er in eine „chemische Zwangsjacke“ gezwungen wurde, und spricht sich entschieden gegen das Packing aus, das er als „mittelalterliche Praktik“ und „schwerwiegende Verletzung der Persönlichkeitsrechte“ bezeichnet.
Autismus sollte laut Josef Schovanec als “Spiegel der Gesellschaft, ihrer Herausforderungen und Probleme“ gesehen werden.
Josef Schovanec wird über die menschliche Vielfalt und die Bedeutung der Inklusion reden.
Nach der Konferenz kann der Meinungsaustausch im Rahmen eines von der Stadt Luxemburg angebotenen Umtrunks fortgesetzt werden.

Veranstalter der Konferenz: ZEFI asbl.

27. September 2019, 19.00 bis 21.00 Uhr , Abbaye Neumünster „Tutesall“, 28 rue Münster, 2160 Luxemburg
Parkplätze: „Saint Esprit“ Oberstadt oder Rives de Clausen
Sprache: Französisch

Anmeldung erwünscht bei makayser@vdl.lu oder info@zefi.lu.
Auf Anfrage Übersetzung ins Deutsche, Englische, Gebärdensprache und schriftliche Transkription. Sollten Sie eine Übersetzung benötigen, beantragen Sie dies bitte unbedingt bis zum 20.9.2019 bei: Tel : 4796-4215 oder makayser@vdl.lu

>> Merh info (PDF)